Die Liebe Gottes ist real und gnädig!

Gottes Liebe ist grenzenlos und er liebt jeden Menschen. Diesen Satz haben schon viele gehört, doch warum müssen wir dann leiden und warum existiert das Böse in dieser Welt? Lasst uns zusammen eine Antwort auf diese Frage finden.

Gottes Liebe in der Bibel

Als allererstes werden wir uns ein paar Beweisstellen zur Liebe Gottes aus der Bibel suchen. Der wohl bekannteste Vers steht in Johannes 3:16.

„Denn so [sehr] hat Gott die Welt geliebt, daß er seinen eingeborenen Sohn gab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verlorengeht, sondern ewiges Leben hat.“

Es gibt keinen größeren Liebesbeweis als, dass man sein eigenes Leben für das Leben eines anderen opfert. Ein anderer interessanter Vers zeigt uns das Gott uns schon geliebt hat als wir noch Sünder waren. 

„Gott aber beweist seine Liebe zu uns dadurch, daß Christus für uns gestorben ist, als wir noch Sünder waren.“

Römer 6:8

Doch was heißt Sünder sein? Der Vers 10 gibt uns die Antwort. Und zwar heißt es in Vers 10 „als wir noch (Gottes) Feinde waren“. Das bedeutet, Gott hat uns schon geliebt bevor wir ihn überhaupt lieben konnten bzw. wollten.

„Denn wenn wir mit Gott versöhnt worden sind durch den Tod seines Sohnes, als wir noch Feinde waren, wieviel mehr werden wir als Versöhnte gerettet werden durch sein Leben! „

Römer 6:10

Einen weiteren Liebesbeweis finden wir ganz am Anfang der Bibel. Nachdem Adam und Eva gesündigt hatten und sich versteckten, was hat Gott mit ihnen gemacht? Hat er sie sofort vernichtet?

Nein, ganz im Gegenteil, Gott hat die beiden aufgesucht und ihnen gesprochen. Obwohl Adam und Eva nicht sofort ihre schuld anerkannt und bereut haben hat Gott sie trotzdem nicht auf der Stelle getötet, sondern ihnen ein wunderbares Versprechen gegeben.

Es wird jemand kommen der sich an ihrer Stelle für ihre Schuld opfert und sie mit Gott wieder versöhnt.

„Und ich will Feindschaft setzen zwischen dir und der Frau, zwischen deinem Samen und ihrem Samen: Er wird dir den Kopf zertreten, und du wirst ihn in die Ferse stechen. „

1. Mose 3:15

Warum versöhnt? Na weil Sünde von Gott trennt, sonst hätte Gott Adam und Eva nicht aus dem Garten Eden verbannen müssen.

Die Liebe kann kein Böses machen und wollen!

God Protects

Es gibt noch viele viele andere Bibelstellen, die uns Gottes Liebe offenbaren. Er versucht uns immer das Beste aus dem Schlechtesten zu geben, ob wir es annehmen oder nicht ist eine andere Sache.

Schon allein die Taten Jesu als er auf dieser Erde gelebt hatte, wenn diese in Bücher aufgeschrieben wären, dann könnte man viele Bibliotheken mit ihnen füllen.

Nicht umsonst sagt uns die Bibel, dass wir diese Liebe nicht begreifen können.

„und die Liebe des Christus zu erkennen, die doch alle Erkenntnis übersteigt, damit ihr erfüllt werdet bis zur ganzen Fülle Gottes.“

Epheser 3:19

Also, wie kann so ein liebender Gott primär am Leiden der Menschen beteiligt sein? Die Meinung, dass auf Grund den Übertretungen der Gebote, Gottes Zorn und Strafe auf uns eintrifft, ist auch nicht ganz korrekt.

Zwar sagt die Bibel, dass der Zorn Gottes auf die Sünder eintreffen wird, doch das erst am Ende, beim Gericht Gottes. Mehr zum Zorn Gottes findet ihr hier.

Also gibt es doch noch jemanden, der am Leid der Menschen beteiligt ist, doch wer? und warum? Dies werden wir im nächsten Artikel erforschen!

Comments are closed.